Älteres Paar glücklich in der Natur - Frau umarmt Mann von hinten
Gürtelrose, das unterschätzte Gesundheitsrisiko

(djd) Vielleicht liegt es am harmlos klingenden Namen, dass Gürtelrose zu den Erkrankungen gehört, die oft unterschätzt werden. Dabei handelt es sich um eine ernstzunehmende Infektionskrankheit, die jeden treffen kann, der einmal Windpocken hatte. Konkret heißt das: Nahezu jede Person über 60 Jahren gehört zur Risikogruppe und jeder dritte Mensch erkrankt im Laufe des Lebens an Gürtelrose.

Älterer Mann sprüht Asthma-Spray in seinen Mund
Älter und vorerkrankt? Dann an die Grippe-Impfung denken!

(djd) Bei der Grippe ist es ähnlich wie bei Covid-19: Junge, gesunde Menschen überstehen die Erkrankung meist problemlos. Doch mit zunehmendem Alter verliert das Immunsystem an Schlagkraft. Ältere Menschen haben deshalb ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf oder Komplikationen wie eine Lungenentzündung und einen Herzinfarkt. Kommt eine Grunderkrankung hinzu, steigt das Risiko nochmals. 

Kind zieht Mann an der Nase
Virenschutz fängt in der Nase an

(djd) Für Atemwegserkrankungen sind fast immer Viren die Ursache - vom grippalen Infekt über die echte Grippe bis hin zu Covid-19. Kommen wir mit ihnen in Kontakt, versuchen sie, in die Schleimhautzellen der oberen Atemwege einzudringen. "Die Nase ist die Eintrittspforte - hierüber verschafft sich auch das Virus Sars-CoV-2 den Zugang zum Körper", erklärt dazu Priv. Doz. Dr. Claudia Lill. Von dort verbreitet es sich weiter.

Senioren fahren fröhlich Fahrrad im Sommer
Nicht alle Viren haben Sommerpause

(djd) Während der Sommersaison sind viele Viren zum Glück deutlich weniger aktiv als im Winter. Aber einige Erreger können auch die schönen Monate vermiesen, wenn man nicht rechtzeitig vorsorgt. Besonders Menschen ab 60 und Personen ab 50 mit Vorerkrankungen haben zum Beispiel ein deutlich erhöhtes Risiko, an einer Gürtelrose zu erkranken.